Anlässlich dieses Jubiläums feierte der TVL zusammen mit Freunden bei Live-Musik der Gruppe „Umleitung“ und einem Zweier-Mannschaftsturnier auf dem Vereinsgelände auf dem Berg.

Im Rahmen der Spielersitzung überreichte Christoph Dorka dem Abteilungsgründer, Helmut Spahn, anläßlich seines 70. Geburtstags

ein Trikot mit der Rückennummer 70 und einen Geschenkkorb mit seinen liebsten Weinen.

An den letzten zwei Samstagen fanden die Vereinsmeisterschaften im Nachwuchsbereich statt.

Unglaublich aber wahr! Die Erste hat das Tischtenniswunder geschafft und den Meister aus Bernbach bezwungen. Dadurch wurde der direkte Klassenerhalt im letzten Saisonspiel doch noch gesichert!

Zum letzten Spiel der Saison trat der TVL II ohne Mannschaftskapitän Alex Frickel, der in der ersten Mannschaft aushelfen durfte, die Reise zum Auswärtsspiel zu den Freunden aus Steinheim an. Für ihn rückte Jürgen Heinze in die Mannschaft.

In einem wahren "Abstiegsendspiel" sicherte sich der TVL I mit einer geschlossen starken Mannschaftsleistung mindestens den Relegationsplatz. Dabei war der Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.